Durbacher Nachlese

Das Ortenauer Kulturhighlight im Spätherbst

Rückblick 2021

Die diesjährige Nachlese war trotz Corona-Beschränkungen ein Erfolg - erstmals gab es ein kleines, 2-tägiges "NachLESE-Festival" um die Veranstaltungen aus 2020 nachzuholen. 

Wir freuen uns auf 2022! 
Jetzt schon vormerken: 05. November 2022

Container
  • Als SWR-Nachrichtenredakteur und Moderator Günther Laubis vor einigen Jahren mit einem ungewöhnlichen Konzept in Durbach eine Kulturveranstaltung unter dem Namen »Durbacher Nachlese« startete, wurde er anfangs noch von manchen belächelt.

    Vier Künstler verschiedenster Genres, die gleichzeitig an vier Orten ihr Programm abspielen und danach eine gemeinsame Zugabe mit allen Veranstaltungsbesuchern geben – das klappt doch nicht? Doch, das gelang bereits bei der erste Auflage 2012 perfekt und die »Durbacher Nachlese« hat inzwischen eine große Fangemeinde. 

    Ab 19:30 Uhr beginnt auf Schloss Staufenberg die Zugabe (Einlass ab 19 Uhr) aller Künstler der Durbacher NachLESE. 

    Hier präsentieren sich alle vier nochmals jeweils ca. 20 Minuten mit ihrem Programm.

  • Günther Laubis

    Redakteur, Moderator und Reporter beim SWR

    Günther Laubis fühlt sich mit Durbach seit vielen Jahren besonders verbunden. Gebürtig aus Offenburg, später auch mit wohnhaft in Durbach hatte er im Jahr 2011 die Idee einer besonderen Kulturveranstaltung im Spätherbst, eben nach der Weinlesezeit in den Durbacher Weinbaubetrieben. Die Geburtsstunde der "Durbacher NachLESE". Seither bringt Günther Laubis mit seinen hervorragenden Kontakten in die Kulturszene immer wieder besondere Künstler nach Durbach. 

  • Die Karten für die Durbacher NachLESE erhalten Sie bei der Tourist-Info Durbach, bei allen bekannten reservix-Vorverkaufsstellen oder direkt online über reservix.de